Mithelfen

Caritas International: Hilfe gegen Corona

Caritas richtet Hilfsfonds für Corona-Hilfen weltweit ein

Corona trifft die Ärmsten der Armen weltweit

In Deutschland spürt man die Auswirkungen der Corona-Krise von Tag zu Tag mehr. Doch wie sieht es in den anderen Teilen der Welt zurzeit aus – fernab von geregelten Infrastrukturen und weitestgehend gefüllten Supermarktregalen wie in Europa?

Viele Länder, die ohnehin täglich mit Armut, Nahrungsmittelknappheit und schlechten Hygienebedingungen zu kämpfen haben, trifft die Ausbreitung des Coronavirus besonders hart. Kein Land ist auf den derzeitigen Ausbruch des neuartigen Virus SARS-CoV-2, besser bekannt als das Coronavirus, vorbereitet. Diese Pandemie ist für alle neu. Dennoch trifft die weltweite Krise zahlreiche Länder um einiges härter als beispielsweise Deutschland.

Auf ein Wort

Die Telefonaktion des Kolpingwerks in der Coronakrise gegen soziale Isolation. Das Kolpingwerk Hildesheim hat dazu eine Telefonnummer für Menschen eingerichtet, die allein sind, verängstigt oder unter Quarantäne stehen. Kolping verschenkt Zeit. Hoffnung. Zuversicht. Hier geht es zur Telefonaktion

Aktuelles:

Bitte nehmen Sie im Kampf gegen den Corona-Virus Rücksicht und rufen Sie uns lieber an, bevor Sie uns persönlich aufsuchen! Wir sind gerne am Telefon für Sie da: 04231/90113-0

 

Link: Ausfall der Sprechzeiten

 

Sie gehören zu einer Risikogruppe und benötigen Hilfe in der Corana-Krise? Folgend haben wir einige Links dazu für Sie bereitgestellt:

Nachbarschaftshilfe

Hotline „Coronahilfe“

„Wir gegen Corona“

Koordinationsstelle Oyten:

Rathaus Oyten 04207 9140-48

gemeinschaft@oyten.de

Koordinationsstelle Achim:

Rathaus Achim 04202 9160-155

Nachbarschaftshilfe Achim

 

 

Caritas International Hilfsfonds